zur Startseite gehen
zur Startseite gehen Kontakt aufnehmen Impressum anzeigen Übersicht aller Seiten zeigen druckbare Version anzeigen zum Bereich wohn:wandel zum Bereich gesellschaft+wandel zum Bereich schader-stiftung
Startseite > wohn:wandel > stadtumbau-ost.de > Städtische Kreativität
Hermannstrasse Hoyerswerda früher
Städtische Kreativität - Potenzial für den Stadtumbau


Demographische und wirtschaftliche Schrumpfungsprozesse, überregionale Abwanderung, anhaltende Suburbanisierung sowie ein erheblicher Wohnungsleerstand – dies kennzeichnet seit Ende der 1990er Jahre die Situation vieler Städte und Gemeinden in Ostdeutschland. (mehr zur Situation >>)

Die Problemlagen sind neuartig und komplex, zukunftsfähige Problemlösungen erfordern daher ein "neues Denken". Es müssen neue, kreative Perspektiven für die Stadtentwicklung erdacht werden - in wirtschaftlicher, sozialer, kultureller, baulicher und wohnungswirtschaftlicher Hinsicht. Benötigt wird "städtische Kreativität".

Städtische Kreativität, so das Plädoyer von Experten, ist eine Ressource, deren Potenzial für den Stadtumbau noch zu wenig genutzt wird.

Städtische Kreativität - Was ist das?
Kreativität ist keine Problemlösung, aber sie liefert die Ideen dazu.

Städtische Kreativität hat Methode
Kreativität bedeutet nicht Chaos, sondern methodisches Arbeiten.

Kann kreative Kommunalpolitik wirtschaftlichen Niedergang umkehren?
Ein Vergleich der krisengeschüttelten Städte Liverpool und Manchester sagt: Ja, aber...

Beispiele für städtische Kreativität
Nicht nur aus Deutschland

Das Buch zum Thema
Liebmann/Robischon (2003): Städtische Kreativität - Potenzial für den Stadtumbau.

Weiterlesen?
Interessante Links zu städtischer Kreativität.


 
© 2001 - 2010 Schader-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 21.10.2003