zur Startseite gehen
zur Startseite gehen Kontakt aufnehmen Impressum anzeigen Übersicht aller Seiten zeigen druckbare Version anzeigen zum Bereich wohn:wandel zum Bereich gesellschaft+wandel zum Bereich schader-stiftung
Startseite > wohn:wandel > Thema wohn:wandel > Kommentierte Links
Nordweststadt, Anfang Nordwestzentrum
Kommentierte Linksammlung zum wohn:wandel



Gegliedert in die Bereiche Politik, Wissenschaft, Praxis und Verbände sowie Sonstige finden Sie hier weiterführende kommentierte Links, die das Themenfeld gesellschaftlicher Strukturwandel, Wohnen, Stadt- und Raumplanung erschließen.


Politik

Ausschuss für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen des Deutschen Bundestages

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
> Das BBR ist eine Bundesoberbehörde und anerkannte Forschungseinrichtung im Geschäftsbereich des BMVBW. Es entstand 1998 durch Zusammenlegung der ehem. Bundesforschunganstalt für Landeskunde und Raumordnung (BfLR) und der Bundesbaudirektion.
> Das BBR forscht und berät, baut und betreut aber auch die Baumaßnahmen des Bundes. Besonders empfehlenswert ist die BBR-Infosite mit weiterführenden Informationen, Daten und Materialien.

Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW)

United Nations Human Settlements Programme (UN-Habitat)
> "Mandate and Background: UN-HABITAT, formerly known as UNCHS (Habitat), was established in October 1978 as the lead agency within the United Nations system for coordinating activities in the field of human settlements. It is the focal point for the implementation of the Habitat Agenda - the global plan of action adopted by the international community at the Habitat II Conference in Istanbul, Turkey, in June 1996. Its activities contribute to the overall objective of the United Nations system to reduce poverty and promote sustainable development within the context and the challenges of a rapidly urbanizing world."


nach oben


Wissenschaft

Bauen und Wohnen, ein Forschungsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
> Betreut und durchgeführt wird das Programm vom Projektträger PT MVBW Mobilität und Verkehr, Bauen und Wohnen TÜV Energie und Umwelt GmbH, der hier u.a. über Projekte innerhalb des Programms informiert.
> Ideenwettbewerb Stadt 2030
> Forschungsbereich "Zukunftsverträgliches Wohnen in Stadt und Region"
> Evalo, Eröffnung von Anpassungsfähigkeit für lebendige Ort

Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
> Das Difu ist eine Gemeinschaftseinrichtung von rund 140 Zuwendern (hauptsächlich Städten sowie Kommunalverbänden und Planungsgemeinschaften). Es untersucht Fragestellungen der Kommunalpolitik, erforscht interdisziplinär Grundprobleme der Kommunen und erarbeitet methodische Grundlagen und Konzepte für die kommunale Planungs- und Verwaltungspraxis. In seinen Arbeitsschwerpunkten unterstützt es einzelne Städte auch bei der Lösung aktueller Probleme, soweit es sich um exemplarische Problemstellungen handelt.

empirica
> empirica ist ein unabhängiges wirtschafts- und sozialwissenschaftliches Beratungsunternehmen, das an der Schnittstelle von Forschung, Politik und Immobilieninvestment arbeitet.

ENHR (European Network for Housing Research)
> "The European Network for Housing Research is an organisation for social science researchers in Europe who are engaged in housing and urban research. In addition to its basic goal of supporting research, the Network also seeks to promote contacts and communications between researchers and practitioners within the housing field."

European Institute for Comparative Urban Research, Erasmus University Rotterdam
> "Euricur is the heart and pulse of an extensive network of European cities, which have representatives of both their municipality and their university on its board. It maintains close co-operation with the Eurocities network."

ILS - Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen
> Das Institut leistet v.a. Forschungs- und Beratungsarbeit für das Land NRW. Mittlerweile gehört es über die Landesgrenzen hinaus zu den führenden Forschungseinrichtungen mit Raumbezug.

Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung, ETH Zürich, Schweiz
> Das Institut befasst sich vor allem mit Grundlagen der Planung und mit Forschung auf den Gebieten Städtebau, Regionalökonomie, ökologische Planung und Raumordnung.

InWIS Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung an der Ruhr-Universität Bochum GmbH
> Das InWIS ist ein gemeinnütziges Forschungs- und Wissenstransferinstitut. Es arbeitet an der Schnittstelle zwischen der Wissenschaft und der wohnungswirtschaftlichen und -politischen Praxis.

Institut Wohnen und Umwelt (IWU)
> Das IWU ist eine Forschungseinrichtung des Landes Hessen und der Stadt Darmstadt, die Forschungs- und Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Wohnen (Wohnungsmarkt, Wohnungsversorgung, Wohnungspolitik, Wohnungsbau, Wohnformen), Stadt und Umwelt sowie Energie erbringt.

IÖR - Institut für ökologische Raumentwicklung
> Das IÖR gehört zur Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e. V. (WGL) und hat die Aufgabe, Grundfragen der ökologischen Erneuerung altindustrialisierter Regionen, der Landes- und Regionalentwicklung und der Stadtökologie in ökologisch stark belasteten und stark besiedelten Regionen wissenschaftlich zu bearbeiten und Grundfragen des Wohnungswesens zu untersuchen.

IRS - Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung, Erkner (bei Berlin)
> Das IRS ist ein außeruniversitäres Raumforschungsinstitut, das die sozialräumlichen Grundlagen für die Entwicklung von Regionen und Städten untersucht. Arbeitsschwerpunkte liegen derzeit in den neuen Bundesländern, in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt, in Ostmitteleuropa und in Ländern der Europäischen Union.

isoplan - Institut für Entwicklungsforschung, Wirtschafts- und Sozialplanung GmbH
> isoplan ist ein unabhängiges Dienstleistungsunternehmen, das sich auf wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Forschung, Planung und Beratung im Auftrag der freien Wirtschaft und der öffentlichen Hand spezialisiert hat. Arbeitsfelder u.a.: Stadt- und Regionalplanung, Arbeitsmarktforschung, Ausländerbeschäftigung

LBS-Research
> Der Infodienst Wohnungsmarkt der LBS-Research mit Berichten und Analysen zum Wohnimmobilienmarkt; auch zum Herunterladen.

wohnbund e.v. Verband zur Förderung wohnpolitischer Initiativen
> Der wohnbund ist ein Netz von Fachleuten aus den Bereichen Beratung und Entwicklung, Wissenschaft und Forschung, Verwaltung, Wohn- und Mieterinitiativen sowie Architekten und Planern, die neue Formen des Wohnens entwickeln.


nach oben


Praxis und Verbände

Bundesarchitektenkammer
> Die BAK e.V. ist der Zusammenschluss der 16 Länderarchitektenkammern, Körperschaften des öffentlichen Rechts. Sie vertritt die deutschen Architekten aller Fachrichtungen gegenüber Politik und Öffentlichkeit.
> siehe auch Architektenkammer Hessen

CECODHAS
> CECODHAS ist der europäische Verbindungsausschuss zur Koordinierung der sozialen Wohnungswirtschaft. Er ist ein gemeinnütziger Verband, der seine Mitgliedsorganisationen gegenüber den europäischen und internationalen Institutionen vertritt.

Haus & Grund
> Haus & Grund ist der Zentralverband der deutschen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer, für die außerdem auch ein Internet-Portal zur Verfügung steht.

Deutscher Mieterbund
> Der Deutsche Mieterbund e.V. in Berlin ist das Dach für rund 350 örtliche Mietervereine, in denen über 3 Mio. Mieter organisiert sind. Etwa 500 Beratungsstellen bundesweit stehen zur Verfügung.

Deutscher Städtetag
> Der Deutsche Städtetag ist der größte kommunale Spitzenverband in Deutschland. Er vertritt die Interessen aller kreisfreien und der meisten kreisangehörigen Städte. In ihm haben sich über 5.700 Städte und Gemeinden mit insgesamt 51 Millionen Einwohnern zusammengeschlossen.

Deutscher Städte- und Gemeindebund
> Als kommunaler Spitzenverband vertritt der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Interessen der kommunalen Selbstverwaltung kreisangehöriger Städte und Gemeinden. Seine Mitgliedsverbände repräsentieren über 14.000 Städte und Gemeinden in Deutschland mit mehr als 47 Millionen Einwohnern.

Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V.
> Der Verband versteht sich als unabhängige und neutral arbeitende Plattform, mit dem Ziel der Begleitung all derer, die am Planen, Bauen und Wohnen beteiligt sind.

GDW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen e.V.
> Im GdW als Spitzenverband der deutschen Wohnungswirtschaft sind ca. 3.200 Unternehmen, die sich in 15 Mitgliedsverbänden des GdW zusammengeschlossen haben, vertreten.

Informationskreis für Raumplanung (IfR)
> "Der Informationskreis für Raumplanung e.V. (IfR) besteht seit 1975. Er ist als Fach- und Berufsverband von cirka 1.700 Planerinnen und Planern aktiv. Der IfR vertritt ein weit gefasstes Verständnis von Planung, das über die technische Bewältigung städtebaulicher und räumlicher Problemstellungen im engeren Sinne hinausgeht und sich an den Prinzipien der Nachhaltigkeit orientiert."

soziale stadt, Bund-Länder-Programm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - die soziale Stadt"
> Die soziale und räumliche Polarisierung in den Städten nimmt zu. Daher haben Bund und Länder die Städtebauförderung um das Programm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - die soziale Stadt" ergänzt. Ziel ist eine zukunftsfähige Entwicklung in diesen Quartieren.
Dazu sollen Förderungsprogramme ressort- und ämterübergreifend kombiniert, nicht-investive Maßnahmen stärker berücksichtigt und neue Verwaltungs- und Managementstrukturen erprobt werden. Ansprechpartner sind die Länderministerien.
> Gemeinsam mit dem Deutschen Städtetag, der AWO Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V., dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen e.V., der TreuHandStelle GmbH Essen und dem vhw Bundesverband für Wohneigentum, Wohnungsbau und Stadtentwicklung e.V. lobt die Schader-Stiftung im 2-Jahres-Turnus den Preis Soziale Stadt aus.

SRL - Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V.
> Die ca. 2000 Mitglieder umfassende SRL ist die Vertretung der beruflichen und fachlichen Interessen aller in der Stadt-, Regional- und Landesplanung Tätigen. Sie soll zu einer zukunftsweisenden Entwicklung der Stadt-, Regional- und Landesplanung beitragen.

vhw - Deutsches Volksheimstättenwerk e.V., Bundesverband für Wohneigentum, Wohnungsbau und Stadtentwicklung
> Als bundesweit tätiger Verband verfolgt das vhw die Ziele der Förderung des selbstgenutzten Wohneigentums, der Gestaltung eines sozialen Bodenrechts sowie der Entwicklung umweltgerechter Städte und Gemeinden in Verdichtungsgebieten und in ländlichen Räumen.

WoWi.de - das wohnungswirtschaftliche Forum im Netz
> Die Seite, die nicht, wie der Name nahelegt, von der Wohnungswirtschaft selbst betrieben wird, bietet Informationen zu Wohnungswirtschaft und Wohnungsbau.


nach oben


Sonstige

archINFORM - Internationale Architekturdatenbank
> archINFORM ist die weltweit größte Online-Architekturdatenbank, die derzeit über 10.000 gebaute und unrealisierte Projekte bedeutender Architekten und Architektinnen beinhaltet. Schwerpunkt bei der Projektauswahl ist die Architektur des 20. Jahrhunderts.

BauNetz, der Online-Dienst für Architektur und Bauwesen

Kommunalweb Webguide
> Zu allen Themen und Fragen kommunaler Forschung und Praxis bietet dieses Portal wichtige Links und Informationen.

wohnungsmarktbeobachtung.de
> Die website informiert über die Wohnungsmarktbeobachtung in der Bundesrepublik.

www.Zukunftsradar2030.de
Projekt der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP), das sich mit den Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Bereiche Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigt.






nach oben


 
© 2001 - 2010 Schader-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 05.08.2004