zur Startseite gehen
zur Startseite gehen Kontakt aufnehmen Impressum anzeigen Übersicht aller Seiten zeigen druckbare Version anzeigen zum Bereich wohn:wandel zum Bereich gesellschaft+wandel zum Bereich schader-stiftung
Startseite > gesellschaft+wandel > Sozialer Wandel > Ungleicher Wohlstand
Ungleicher Wohlstand
Die Entwicklung der Verteilung von Einkommen und Vermögen

Unabhängig von der in der Öffentlichkeit verbreiteten Krisenstimmung ist Deutschland nach wie vor eines der wohlhabendsten Länder der Erde. Die Einkommen der Erwerbstätigen und die damit verbundene Kaufkraft gehören im internationalen Vergleich ebenso zur Spitzengruppe wie die sozialen Netze, die den Einzelnen absichern.

Das alles sagt jedoch nichts darüber aus, wie gleichmäßig der vorhandene Wohlstand unter den Einwohnern verteilt ist. Wie die von uns dokumentierten Informationen zeigen, sind die Einkommen etwas gleicher verteilt als die Vermögen. Das verwundert nicht, da Vermögen die Eigenschaft hat, sich durch Wertzuwachs von selbst zu vermehren und zudem im Gegensatz zu den Einkommen nicht besteuert wird.

Dank der sozialen Sicherungssysteme ist absolute Armut, also die unmittelbare Bedrohung, auf Grund ungünstiger Lebensverhältnisse an Hunger oder Kälte zu sterben, in Deutschland kein Thema. Relative Armut jedoch, also ein deutliches Zurückbleiben hinter Lebensstandards, die in der Gesellschaft als Minimum angesehen werden, gibt es auch in Deutschland. Die von uns dokumentierten Textauszüge und Grafiken informieren darüber, wie viele Menschen in Deutschland man in diesem Sinne als arm bezeichnen muss.

Während das Phänomen Armut in den Sozialwissenschaften als relativ gut erforscht gilt, ist Reichtum ein bisher nur wenig erkundetes Feld. Deshalb kann zu diesem Thema auch nicht mehr als ein grober Einblick gewährt werden, der mit dem Problem behaftet ist, dass sich die wirklich großen Einkommen und Vermögen einer Bestandsaufnahme durch die üblichen Erhebungsformen weitgehend entziehen.

Zur Liste weiterführender Links und Literatur

Dokumentation zentraler Befunde zur Verteilung des Wohlstandes:
Einkommen
Vermögen
Armut
Reichtum

 
© 2001 - 2010 Schader-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 06.02.2003